Mittwoch, 29. Juni 2011

Liegestuhlwichteln 2011 - mein Buch

  Ich war dabei beim...


Mein Buch hab ich von Manu bekommen.

Amoklauf von Sebastian Fritzek


Vielen Dank dafür.

Sonntag, 26. Juni 2011

#17/11 Leise stirbst du nie von Daniel Annechino


Leise stirbst du nie von Daniel Annechino

Kurzbeschreibung amazon.de

Du hast gesündigt. Dafür wirst du sterben. Ich weine nicht länger. So also werde ich sterben. Er wird den kalten Stahl benutzen. Ich schließe meine Augen und beginne zu beten...

 Mir hat es gut gefallen.
Auch wenn man auf den Seiten erfährt, wer der Mörder ist,
ist es spannend, wie man ihm auf die Spur kommt.
Es wurde nicht langweilig.
Nur die letzten Zeilen....Gibt es ein Happy End? 
Das weiß man nicht so genau. 
Trotzdem ist es ein gelungener Thriller.

Fazit: sehr lesenswert + + + +

Samstag, 25. Juni 2011

Blog-Awards von Maxibiene

  Heute bekam ich diese beiden Awards von Maxibiene.

Vielen Dank dafür.



Kreativ Blog Award & One Lovely Blogger Award

Diese Awards sind mit folgenden Regeln verbunden:
Erstelle einen Post, in dem du das Award-Bild postest und die Anleitung reinkopierst (=dieser Text). Außerdem solltest du zum Blog der Person verlinken, die dir den Award verliehen hat und sie per Kommentar in ihrem Blog informieren, dass du den Award annimmst und ihr den Link deines Award-Posts hinterlassen. Danach überlegst du dir 3- 5 Lieblingsblogs, die du ebenfalls in deinem Post verlinkst & die Besitzer jeweils per Kommentar-Funktion informierst, dass sie getaggt wurden und hier ebenfalls den Link des Posts angibst, in dem die Erklärung steht.

Liebe Blogger: Das Ziel dieser Aktion ist, dass wir unbekannte, gute Blogs ans Licht bringen. Deswegen würde ich euch bitten, keine Blogs zu posten, die ohnehin schon 3000 Leser haben, sondern talentierte Anfänger & Leute, die zwar schon ne Weile bloggen, aber immer noch nicht so bekannt sind.

Ich gebe die Awards weiter an:



Mittwoch, 15. Juni 2011

#16/11 Sag Mami Goodbye von Joy Fielding


Sag Mami Goodbye von Joy Fielding

Kurzbeschreibung amazon.de

Nach der Scheidung von Victor scheint wieder Frieden in Donnas Leben einzukehren. Doch dann geschieht etwas Unfaßbares: Victor verschwindet spurlos mit den beiden Kindern. Für Donna beginnt eine verzweifelte Suche nach ihren Kindern, die sie quer durch Amerika führt. - Ein neuer fesselnder Thriller in bester Tradition von "Lauf, Jane, lauf".

Eine Geschichte, die sich auch in Wirklichkeit
zugetragen haben könnte.
Im ersten Teil geht es um die geführte Ehe und
die Scheidung von Victor und Donna.
Beim Lesen der Streitereien wurde einem richtig schwindlig.
Im 2. Teil geht es um die Entführung der Kinder
und die Suche nach ihnen.
Man fiebert mit den Figuren mit und
wünscht so eine Situation niemanden.
Das Buch war sehr spannend und lies sich gut lesen.

Fazit: sehr lesenswert + + + +

Freitag, 10. Juni 2011

Wunsch-Buch von Dshini

Heute kam mein Buch, was ich mir bei Dshini erspielt habe.


Kennt ihr Dshini?
Dshini - Macht glücklich! 
Dort werden Wünsche war.
Willst Du auch Deine Wünsche erfüllen?
Dann klick hier und melde Dich an.

Montag, 6. Juni 2011

#15/11 Splitter von Sebastian Fitzek


Splitter von Sebastian Fitzek

Kurzbeschreibung amazon.de

Marc Lucas hat ein Problem, und dieses Problem ist ein im wahrsten Sinn des Wortes existentielles. Bei einem Autounfall hat er vor kurzem, seiner Erinnerung nach, durch eigenes Verschulden seine Frau und sein ungeborenes Kind verloren. Und diese Erinnerung versucht er durch das spektakuläre Experiment einer Privatklinik zu verlieren.
Aber als Lucas die Klinik wieder verlässt, ohne am Experiment überhaupt teilgenommen zu haben, findet er sich in einem Albtraum wieder. An seiner Wohnung sind die Schlösser und das Türschild ausgewechselt, unter seiner Handynummer meldet sich eine fremde Person, die behauptet, er zu sein. Und dann häufen sich auch noch die Verdachtsmomente, dass seine schwangere Frau noch lebt. Aber: Was ist eigentlich Einbildung, was Erinnerung und was Wirklichkeit? Marc Lucas beginnt, sich der Situation zu stellen – und kommt einem wahrhaft außergewöhnlichen Komplott auf die Spur...

 Eine irre Geschichte, die einen bis zum Schluss fesselt.
Sebastian Fitzek lässt einen an seinem eigenen Verstand zweifeln.
In dem Buch werden immer wieder die Realitäten
durcheinander gewürfelt.
Jedes Mal, wenn man glaubt, die Geschichte löst sich auf, 
kommt eine Wende und alles beginnt praktisch von vorne. 
Ich hätte mir aber einanderes Ende gewünscht.

Fazit: sehr lesenswert + + + +