Donnerstag, 29. August 2013

#29/13 Shades of Grey. Geheimes Verlangen (1) von E L James

 

 Shades of Grey. Geheimes Verlangen (1) von E L James

Kurzbeschreibung amazon.de

Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und ebenso unverschämt selbstbewussten wie attraktiven Unternehmer Christian Grey bei einem Interview für ihre Uni-Zeitung kennen. Und möchte ihn eigentlich schnellstmöglich wieder vergessen, denn die Begegnung mit ihm hat sie zutiefst verwirrt. So sehr sie sich aber darum bemüht: Sie kommt von ihm nicht los. Christian führt Ana ein in eine dunkle, gefährliche Welt der Liebe – in eine Welt, vor der sie zurückschreckt und die sie doch mit unwiderstehlicher Kraft anzieht …

Der große Hype um „Shades of Grey“ veranlasste mich, dieses Buch auch endlich mal zu lesen.
Faszinierend, fesselnd und erotisch, aber auch gewaltsam.

Das Buch hat mir gut gefallen. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lies sich sehr leicht lesen.

Das Ende läßt einige Fragen offen, sodass man das nächste Band lesen sollte, 
wenn man wissen will, wie es weitergeht.

Fazit:



Montag, 26. August 2013

#28/13 Hinterhältig von Roderick Anscombe

 

 Hinterhältig von Roderick Anscombe

Kurzbeschreibung amazon.de

Paul Lucas ist Psychiater und therapiert in einem Hochsicherheitsgefängnis psychisch kranke Straftäter. Aber mit einem dermaßen durchtriebenen Patienten wie Craig Cavanaugh hat er es noch nie aufnehmen müssen. Der schwerreiche Harvard-Student ist mindestens so verschlagen wie gebildet – und er ist ein psychopathischer Stalker, der vor nichts zurückschreckt. Widerspruch duldet er nicht: Er hat seine Dozentin massiv bedroht, weil sie seine Avancen zurückwies, und nun will er, dass Paul ihn rausboxt. Als dieser sich weigert, sein Werkzeug zu sein, setzt Craig ihn mit perfiden Intrigen unter Druck, die Pauls gesamte Existenz zu zerstören drohen. Ein Psychoduell auf Leben und Tod nimmt seinen Lauf, bei dem Paul lange Zeit nicht begreift, dass er schon längst nicht mehr Herr der Lage ist …

Ich fand das Buch interessant, aber auch unheimlich. Hinterhältig trifft es gut. Erschreckend, wie man Menschen psyschisch steuern kann und sie Sachen tun, die sie normal nie machen würden.

Ich hoffe, dass ich nie so eine Person in meinem Leben treffe.

Fazit:



Dienstag, 20. August 2013

#27/13 Die 6. Geisel von James Patterson

 

 Die 6. Geisel von James Patterson

Kurzbeschreibung von amazon.de

 Im Visier des Amokschützen – der »Women’s Murder Club« …

San Francisco befindet sich im Würgegriff der Angst. Am helllichten Tag verschwinden Kinder wohlhabender Familien, zusammen mit ihren Nannys. Danach herrscht nichts als grauenhaftes Schweigen. Keine Nachricht von den Entführern, keine Forderung nach Lösegeld, kein politisches Bekennerschreiben – keine Information erreicht Eltern, Polizei oder Presse. Alle quält dieselbe bohrende Frage: Welches Kind ist das nächste Opfer? Und was wird mit ihm geschehen? – Detective Lindsay Boxer ermittelt wie besessen, aber erst ihre Freundinnen vom »Women’s Murder Club« bringen sie auf die entscheidende Spur. Doch da wird Pathologin Claire Washburn von einem Amokschützen an Bord einer Fähre angeschossen. Seine Erklärung: »Sie sind schuld! Sie hätten mich daran hindern müssen …«

Scharf wie ein Skalpell – der 6. Fall für den »Women’s Murder Club«

Nicht so toll wie die anderen Bände, aber trotzdem lesenswert. Es liest sich ebenso flüssig wie seine Vorgänger, nur nicht ganz so spannend. Diesmal muss Lindsay Boxer 3 Fälle lösen und auch ihr Privatleben wird auf den Kopf gestellt.
Die Zusammenarbeit der 4 Freundinnen bleibt in diesem Buch auch etwas auf der Strecke

Trotzdem bin ich auf den nächsten Band: Die 7 Sünden gespannt.

Fazit: 



Mittwoch, 14. August 2013

#26/13 Die 5. Plage von James Patterson

 

 Die 5. Plage von James Patterson

Kurzbeschreibung amazon.de

4 Frauen gegen die »5. Plage«!

Der »Women‘s Murder Club« hat ein neues Mitglied: Vor kurzem noch hat die junge Anwältin Yuki Castellano Lieutenant Lindsay Boxer vor Gericht brillant verteidigt, jetzt braucht sie selbst Lindsays Hilfe: Auch Yukis Mutter ist eine der vielen mysteriösen Todesfälle im San Francisco Hospital!
Die Patienten sterben nachts und völlig unerklärlich. Und wie bei einem rätselhaften Ritus sind ihnen Metallstücke mit einem eingeprägten Äskulapstab auf die Augen gelegt worden. Versucht der eiskalte Dr. Garza, eigene Fehldiagnosen zu kaschieren, oder treibt ein wahnsinniger Serienmörder sein Unwesen? Während die Hinterbliebenen der Patienten mithilfe einer karrieresüchtigen Staranwältin das Krankenhaus verklagen, ermittelt Lindsay hinter seinen verschlossenen Türen und entdeckt eine zum Stillschweigen verschworene Gemeinschaft – und eine ebenso perfide wie hochexplosive Mischung aus Skrupellosigkeit, Habgier und Eifersucht ...

Der Schreibstil von James Patterson ist einfach klasse. Die Seiten fliegen beim Lesen nur so vorbei und man kann das Buch kaum aus der Hand legen.

Auch diese Geschichte um den Lindsay und ihre Freundinnen fesselt bis zum Schluss.
Es gib wieder etlichen Wendungen, sodass am Ende doch nicht alles so ist, wie es scheint.  

Fazit:




Montag, 12. August 2013

25/13 Die 4. Frau von James Patterson

 

Die 4. Frau von James Patterson

Kurzbeschreibung amazon.de

Eine Routinekontrolle entwickelt sich für Detective Lindsay Boxer zum Fiasko. Nach einer Autojagd durch San Francisco schießt sie in Notwehr auf zwei Jugendliche: Ein Mädchen stirbt, ihr Bruder ist für den Rest seines Lebens an den Rollstuhl gefesselt, und Lindsay sieht sich einem Prozess gegenüber, der ihre Existenz bedroht.

Für die Dauer des Verfahrens zieht sie sich zu ihrer Schwester nach Half Moon Bay zurück. Kaum angekommen, geschehen dort mehrere Morde nach einem Muster, das Lindsay schon einmal begegnet ist – in einem Fall, den sie bis heute nicht lösen konnte: Die Opfer wurden mit durchtrennter Kehle und blutigen Striemen auf dem Gesäß aufgefunden.

Während die örtliche Polizei im Dunkeln tappt, stößt Lindsay mit Hilfe ihres Geliebten Joe Molinari und ihrer Freundinnen Cindy und Claire auf Hinweise, die sie selbst in höchste Gefahr bringen. Schon bald kämpft sie an zwei Fronten: Hier der Prozess mit unsicherem Ausgang, dort ein mörderisches Trio, das sich zum Rächer misshandelter Kinder ernannt hat ...

Der 4. Fall von Detective Lindsay Boxer und dem Club der Ermittlerinnen: hochexplosiv und erschütternd!

Eine tolle Serie um dem Club der Ermittlerinnen, die einen nicht los läßt. 
Spannend von Anfang bis Ende. Die Geschichte ist wieder sehr interessant.

Im Laufe einer Mordermittlung stehen Lindsay und ihr Partner plötzlich im Kugelhagel mit 2 Teenagern. Sie schießen nach einer wilden Verfolgungsjagd auf die Beiden. Lindsay schießt in Notwehr zurück...es kommt zum Prozess gegen sie.

Um sich dem ganzen Trubel zu entziehen, flüchtet Lindsay in das Haus ihrer Schwester 

und dort passiert der nächsten Mordfall, den sie sich nicht entziehen kann. 
 Ich hätte nicht gedacht, wer die Mörder sind.

Ein weiterer spannender Thriller von James Patterson, der sich total flüssig lesen lässt.


Jetzt gehts an Fall 5.

Fazit:




Samstag, 10. August 2013

#24/13 E-Book: Böses Blut von Arne Dahl

 

Böses Blut von Arne Dahl

 Kurzbeschreibung amazon.de

Der Mord an einem schwedischen Literaturkritiker in den USA ruft die Spezialeinheit für "Gewaltverbrechen von internationalem Charakter" auf den Plan. Arne Dahls hochspannender Politthriller Böses Blut zeigt die atemlose Jagd Paul Hjelms und seiner Kollegen auf einen scheinbar motivlosen Serienkiller.

Der schwedische Literaturkritiker Lars-Erik Hassel wird auf dem Flughafen von New York in einer Besenkammer grausam gefoltert und ermordet. Ein Motiv? Fehlanzeige! Die Spezialeinheit A-Gruppe um den Ermittler Paul Hjelm soll in Stockholm den mutmaßlichen Täter abfangen, der sich Informationen des FBI zu Folge auf dem Flug nach Schweden befindet. Doch der Zugriff misslingt kläglich. Eine atemberaubende Jagd unter großem Zeitdruck beginnt. Weitere Morde geschehen, scheinbar zusammenhanglos, doch mit der gleichen unverkennbaren Handschrift des Gesuchten. Hjelm und seine Kollegin Kerstin Holm reisen in die USA, um dort Details über den so genannten Kentucky-Mörder zu erfahren, der einst nach der gleichen Methode mordete, aber bei einem Autounfall ums Leben kam. Dort entwickeln beide eine aberwitzige Theorie. Auch die Kollegen in Schweden bleiben nicht untätig, doch die Zeit drängt.

Der schwedische Literaturwissenschaftler Jan Arnold, der unter dem Pseudonym Arne Dahl nach Misterioso seinen zweiten Krimi in Deutschland vorlegt, sieht sich gerne in der Tradition seiner großen Vorbilder Sjöwall/Wahlöö. "Krimis sind eine recht gute Art und Weise, das den Geschehnissen der Gegenwart innewohnende Verbrechen hervor zu locken", hat der Autor einmal in einem Interview deutlich gemacht. Diesen Anspruch löst Dahl in seinen sozialkritischen Politkrimis vorbehaltlos und radikal ein. Die Ereignisse der Gegenwart sind seine Quellen, Internet und Tageszeitungen seine Informanten. Nach Dahls Aussage repräsentiert jeder Ermittler der A-Gruppe außerdem eine ganz besondere charakterliche Seite des Autors. Auf zehn Romane hat Dahl seine Serie ausgelegt, in deren Zentrum jeweils eine andere Figur des Teams stehen soll. Das Konzept klingt viel versprechend: Serienkrimi ohne Verschleiß der Hauptfigur. Ich lege mich gerne fest, Arne Dahl wird die Krimileser noch mit einer Reihe hervorragender Thriller der Extraklasse verwöhnen. --Ulrich Deurer

An sich keine schlechte Story, aber an einigen Stellen habe ich mich durchgequält. Schwer getan hab ich mich mit den schwedischen Namen und Städten sowie Plätzen. Ausserdem schweift Arne Dahl immer mal vom eigentlichen Thema ab und widmet sich den einzelnen Personen, was für mich zu viel und nicht relevant war.


 Fazit:



 

Donnerstag, 8. August 2013

Liegestuhlwichteln 2013 - geöffnet


  Ich war dabei beim...


Heute durften wir die Päckchen öffnen.

Einmal habe ich beim Thriller/Krimi-Wichteln mitgemacht und 
bekam von Bianca das Buch "Stirb ewig" von Peter James.
Ich kenne es noch nicht und bin gespannt.
 


Und ich habe beim DIY-Wichteln mitgemacht.
Von Melanie D. bekam ich diese tolle Sachen.

 

Vielen Dank an Euch beide.

Es hat wieder total Spaß gemacht.

...

Auch vielen Dank an Mella und ihre Familie für die super Aktion und die tolle Organisitation.

Mittwoch, 7. August 2013

#23/13 E-Book: Die Blutlinie von Cody McFayden



 Die Blutlinie von Cody McFayden

Kurzbeschreibung amazon.de

FBI-Agentin Smoky Barrett hat es nicht leicht. Vor kurzem musste sie miterleben, wie ein brutaler Killer in ihrem Beisein ihren geliebten Mann und ihre Tochter gequält und dann getötet hat. Und jetzt sitzt sie im Flugzeug nach San Francisco, wo ihre Freundin aus Uni-Tagen Annie King ebenfalls grausam umgebracht worden ist. Noch schlimmer ist, dass der perverse Mörder Annies kleine Tochter -- ihr Patenkind -- drei Tage lang an die verwesende Leiche gekettet hat, bevor er der Polizei einen Hinweis gab. Am allerschlimmsten aber: Er hat eine Nachricht für Barrett hinterlassen. Es ist ein Brief, in dem er neue Morde ankündigt und behauptet, in direkter (Blut-)Linie von Jack The Ripper abzustammen!
Wie Jack The Ripper werde man auch ihn nie schnappen, prophezeit der psychopathische Killer. Gleichzeitig legt er eine Blutspur, die dem Romandebüt Die Blutlinie des 38-jährigen kalifornischen Autors Cody McFadyen als roter Faden dient. Doch offenbar hat der Mörder die Rechnung ohne Barrett und ihre unschlagbare Truppe gemacht. Denn Barrett, die eigentlich von ihrem Psychiater noch nicht wieder dienstfähig geschrieben worden ist, glaubt durch den Fall, von der Erinnerung -- und damit von ihren nächtlichen Albträumen -- geheilt werden zu können. Sie beginnt zu ermitteln und muss erfahren, dass viele jener Menschen, die sie zu kennen glaubte, dunkle Geheimnisse haben -- und dass sie viel zu lange dem Falschen vertraut hat. Vom Ende aus betrachtet erscheint da sogar der Mord an ihrer Famlilie in einem ganz anderen Licht.

Die Blutlinie ist ein überraschendes Krimidebüt, das allerdings nichts für schwache Nerven ist: Dass der Autor im Vorwort Stephen King dankt, kann man nach der Lektüre gut verstehen. Und auch wenn Cody McFadyen mit manchem Klischee aufwartet und das FBI-Team vor allem am Anfang ein wenig so wirkt, als hätte er die Fantastischen Vier, Supermann, Hulk und Batman in einen Topf geworfen, um es zu kreieren: Die Blutlinie ist beste Thriller-Unterhaltung mit Gänsehaut-Garantie. --Stefan Kellerer

Ich kann mich Stefan Keller nur anschliessen. Es ist einer der besten Thriller der letzten Zeit. 
Das Team um FBI-Agentin Smoky Barrett bedient eine große Bandbreite an Charakteren. Jeder hat seine eigene Geschichte. Wie im wahren Leben. Es ist eine rasante und spannende Story.
Hab das E-Book fast in einem Rutsch durchgelesen.

Fazit: 




Sonntag, 4. August 2013

#22/13 Feuer von Karen Rose

 

Feuer von Karen Rose

Kurzbeschreibung amazon.de

Aus Leichtsinn verursachen vier College-Studenten einen Großbrand in einem Apartmentkomplex, bei dem ein junges Mädchen qualvoll verbrennt. Was sie nicht wissen: Sie werden beobachtet. Wenig später erhalten sie ein Video und die unmissverständliche Anweisung, ein Warenhaus in Brand zu stecken. Sie haben keine Wahl und setzen ein Flammeninferno in Gang, das Feuerwehrmann Hunter und seine smarte Kollegin, Detective Olivia Sutherland, tagelang in Atem hält. Dann stirbt der erste der Freunde – bei einem Autounfall, angeblich. Als wenig später der nächste ums Leben kommt, entsteht Panik. Was für ein grausames Spiel spielt dieser Erpresser? Er muss zum Schweigen gebracht werden – für immer…

Das war wieder ein Thriller, den man nicht aus der Hand legen konnte, weil man wissen wollte, wie es ausgeht. Ich mag den Schreibstil von Karen Rose gerne. Einige Figuren waren aus anderen Büchern bekannt, aber es ist eine eigene Geschichte. Man kann sich gut in die Charaktere hineinversetzen.
Die Story beginnt langsam und wird immer spannender. Wer der Erpresser ist, wird erst später aufgelöst, was ich gut fand.
Wie immer bei Karen Rose kam auch die Liebe nicht zu kurz, aber sie passte ins Buch.

Fazit: