Montag, 30. November 2015

#18/15 Das schwarze Herz von John Connolly

 

Das schwarze Herz von John Connolly

Kurzbeschreibung amazon.de

"Lesen Sie und fürchten Sie sich" (The Times) – Bestsellerautor John Connolly ist der "Meister des Gänsehautmoments"!

Der New Yorker Detective Charlie "Bird" Parker hat sich die falsche Nacht ausgesucht, um sich in seiner Lieblingsbar zu betrinken. Zuhause hat ein Eindringling seine Frau und seine kleine Tochter getötet und die Leichen "künstlerisch" arrangiert. Noch in derselben Nacht quittiert Parker den Dienst. Es gibt für ihn nur noch ein Ziel: den Dämon zu finden, der sein Leben zerstört hat. Auf der Suche nach diesem teuflischen Killer enthüllt sich dem Ex-CopCharlie Parker schließlich das vollendete Schlechte und Dunkle – und er rührt für Momente am schwarzen Herz des Bösen...

"Dämonisch und mit einem literarischen Ton – ein Klasse-Thriller!" (PETRA)

"Das schwarze Herz" ist das Debüt von John Connolly.
Interessant geschrieben und nicht vorhersehbar. 
Erst ziemlich am Ende kommt man dem Mörder auf die Spur.

Fazit:


Donnerstag, 12. November 2015

#17/15 E-Book Krähenmutter von Catherine Shepherd

 

Krähenmutter von Catherine Shepherd

Vielen Dank an Catherine Shepherd für das Rezensionsexemplar.

Kurzbeschreibung

Das Böse lauert immer hinter einer freundlichen Maske.
Catherine Shepherds neuer Thriller lässt Sie garantiert nicht mehr schlafen.

Der sechs Monate alte Sohn eines einflussreichen Unternehmers verschwindet spurlos aus einem Supermarkt, und das nahezu vor den Augen seiner Mutter. Die Berliner Polizei steht vor einem Rätsel. Der übliche Erpresseranruf bleibt zunächst aus. Erst als Spezialermittlerin Laura Kern auf den äußerst schwierigen Fall angesetzt wird, kommt endlich Bewegung in die Untersuchungen. Doch plötzlich verschwinden weitere Babys. Als dann auch noch ein altbekannter Serientäter, der Berliner Pärchenmörder, wieder zuschlägt, spitzt sich die Lage zu. Der Killer hinterlässt ein grausames

Ich war sehr gespannt auf Krähenmutter, 
weil ich ein großer Fan der Zons-Krimi´s bin 
und ich wurde nicht enttäuscht.
Mir hat der neue Thriller von Catherine Shepherd sehr gut gefallen. 
Eine gute Story, die einen fesselt und mitreißt.
In gewohnt gutem Schreibstil lies sich das Buch leicht lesen.

Auch hier würde mich auf eine Fortsetzung freuen.

Fazit:



Sonntag, 8. November 2015

#16/15 Der Kuss des Sandmanns von Mark Billingham

 


Der Kuss des Sandmanns von Mark Billingham

Kurzbeschreibung amazon.de

Ein brillant konstruierter Psychothriller, der unter die Haut geht
Der Täter will seine Opfer nicht leben lassen. Aber töten will er die jungen Frauen auch nicht. Er will sie in einen Zustand der Reinheit versetzen, jenseits aller körperlichen Schwächen. Bei der jungen Alison ist sein Plan geglückt: gelähmt, aber bei vollem Bewusstsein liegt sie im Krankenhaus, ohne Hoffnung auf Erlösung, und Inspektor Tom Thorne steht vor dem schwierigsten Fall seiner Laufbahn.

Der erste Roman der Serie um den Londoner Kriminalinspektor Tom Thorne.

Billingham schreibt aus zwei Sichten - einmal die Seite der polizeilichen Ermitllungen, und dem Privatleben des Tom Thornes, der mir sehr symphatisch ist und auf der anderen Seite das Gefühlsleben des einzig überlebenden Opfer des Sandmanns, Alison.
Es zeigt die Abgründe der Menschen auf und man wünscht niemanden, 
in so eine Situation zu geraten.
Die Story ist spannend und nicht vorhersehbar, 
auch wenn man auf einen Verdacht gelenkt wird.

Fazit:


Mittwoch, 4. November 2015

#15/15 Kolymar von Tom Rob Smith




Kolymar von Tom Rob Smith

Kurzbeschreibung amazon.de

Kolyma – das ist der Vorhof der Hölle. Am äußersten Rand von Sibirien gelegen, tausende Kilometer von Moskau entfernt, gibt es hier nur Steine, Schnee, Permafrost – und Lager. Die schlimmsten Gulags der Sowjetunion. In diese eisige Wüste lässt Leo Demidow sich einschmuggeln, denn seine Tochter wurde entführt, und ihr Leben steht auf dem Spiel. Doch als einer der Mithäftlinge ihn als ehemaligen KGB-Agenten enttarnt, sitzt Leo plötzlich in einer tödlichen Falle ...

"Kolyma "ist das zweite Buch des amerikanischen Schriftsteller Tom Rob Smith. 
Ein Politthriller. Für mich war es das Erste. 
Es ist beeindruckend und sehr bedrückend, an manchen Stellen auch brutal. 
Die Geschichte beginnt in den 50 Jahren in der Sowjetunion und spielt dann in der Gegenwart. Beides ist aber miteinander verknüpft.

Fazit:


Sonntag, 1. November 2015

#14/15 Mord auf der Levada von Joyce Summer

 

Mord auf der Levada von Joyce Summer

Vielen Dank an Joyce Summer für das Rezensionsexemplar.

Kurzbeschreibung

„Eine junge Touristin wird auf Madeira in ein Netz aus Mord und Verrat verwickelt, welches weit bis in die Zeit kurz nach dem ersten Weltkrieg zurückreicht.

Eigentlich wollte die Hamburger Café Besitzerin Pauline mit ihrem Mann Ben einen geruhsamen Schnorchel- und Wanderurlaub auf Madeira verbringen. Aber gleich
kurz nach ihrer Ankunft stolpert sie über den ersten Toten. Als sie auf eigene Faust Nachforschungen beginnt, muss sie feststellen, dass die Spuren zum Tod
des letzten Habsburger Kaisers führen. Was hat dieser mit dem Mord und einem Flugzeugabsturz zu tun? Der einheimische Comissário glaubt nicht so recht an
Paulines Theorien und schon bald schwebt sie in größter Gefahr.“

Es ist der erste Krimi von Joyce Summer und das erste Abenteuer von Pauline
Es lies sich locker und leicht lesen. Mir hat er sehr gut gefallen. 
Es spielt auf der Urlaubsinsel Madeira.
Das Buch ist spannend und nicht vorhersehbar.

Am Anfang des Buches gibt es eine Karte von den Schauplätzen 
und eine Liste mit portugiesischen Begriffen, Speisen und Getränken.
Das fand ich sehr hilfreich.

Es machte auch Lust die Insel zu besuchen, aber bitte ohne Morde. 


Ich würde mich über ein weiteres Abenteuer mit Pauline freuen.

Fazit: